WEISST DU, WAS ES HEISST, EIN WOLF ZU SEIN?
INFORMATION

"love will not break your heart but dismiss your fears"


Fremder? Was führt dich dein Weg hierher? bist du etwa gewillt, dich anzuschließen? Nun streuner, es bleibe dir überlassen. Und doch weiß ich, dass auch du, den Ruf nicht ignorieren kannst...

Forengründung

16. April 2009

AUfnahmestopp

inaktiv


RUDEL

"as brothers we will stand and we'll hold your hand"

Rudelstand

4 Fähen | 6 Rüden

TEAM


ALASKA # SADEC # NAADIR



PLOTLINE

"And you rip out all I have Just to say that you've won"



Der Frühling ist gekommen und verbirgt mit seiner blühenden Schönheit die Gefahren der Zukunft. Blauäugig wandert das Rudel durch die Berge, ohne zu ahnen, was sich hinter den Gipfeln verbergen mag. Eine Lawine? Ein feindliches Rudel? Gewiss ist: Die Zukunft hat noch ein Ass im Ärmel.
FOLGE DEM RUF DES WINDES UND FINDE DIE FREIHEIT

Austausch | 
 

 Kapitel 2/ Die Reise beginnt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 16  Weiter
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 18:58

Ay suchte den Blickkontakt mit dem schwarzen Rüden sie fand ihn nicht beängstigend im Gegenteil sie fand ihn interessant... so wie er da stand...

Ich heisse Ayita aber genau wie du finde ich Ay besser...
Sie lockerte ihre Kampfstellung, blieb aber dennoch neben alaska
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:02

momala knurrte den fremden wolf an nennst du mich noch einmal dame dann reis ich dir deine kopf ab auch wenn er wusste das das etwas übereilt war was er sagte doch er hasste es wenn man ihn nicht als fähe bezeichnet obwohl er keine war und desshalb fand er den fremden wolf auch unsimpatisch
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

So 3 Mai 2009 - 19:03

Alaska löste nun völlig ihre angriffs-verteidigungshaltung und ließ den Rüden herankommen. Sie hatte schon einige erfahrung im Kämpfen, doch sie würde ihn schließlich nie einfach so angreifen. Auch erwartete sie das gleiche von den übrigen Rudelmitgliedern, wenn ihnen ihr Platz im Rudel lieb war. Belustigt schaute sie zu Ayita, die -- Eleazar war ja ein Name-- interessiert mussterte.Dann wand sie sich gfreundlich wieder an Zar.

Mein Name ist Alaska. Du sagtest eben "Damen", und da möchte ich dich darauf hinweisen, dass wir sehr wohlauch einen Rüden im Rudel haben, bisher ist er der hahn im Korb.Belustigt wieß sie mit der Schauze zu Momala hinter sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:05

Kaya fing den dankenden Blick von Alaska auf und freute sich ein wenig.

diesmal hatte sie alles richtig gemacht. síe schämte sich ein wenig für ihre Vergangenheit und die Freude verschwand augenblicklich. normalerweise war sie eine frohnatur doch nun wurde sie still obwohl sie hoffte die anderen würden es nicht bemerken. sie hatte schuldgefühle wenn sie an ihren bruder und ihren lebensgefährten dachte. diese waren vor ein paar monaten gefangen und getötet worden.


sie war die einzige frau im rudel, und alphera gewesen. sie hatte gekämpft doch als sie von einem der ungefähr 20 männern angeschossen worden war, musste sie aufgeben. sie bereute es jetzt noch das sie nicht bis zum tod gekämpft hatte.

sie blickte den schwarzen an und mochte ihn. sie fand er sah so aus als wär er kalt, doch er hatte ein warmes herz, da war sie sich sicher.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:06

momala gab sofort seine haltung auf er wusste das er keine chanche mit der pfote hatte und er hate keine lust auf einen kampf auch wenn die bezeichnung dame ihn extrem wurmte und ihm gar nicht gefiel




@Alaska: Schreib gefälligst mehr! ich hab keine lust ständig einträge zu löschen
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:10

Ay bemerkte den Blick von alaska schenkte ihr aber keinerlei beachtung sollte sie doch lachen!!^^

Ay war müde sie schaute sich nach einem guten Platz um und legte sich etwas weiter weg von den anderen neben einen Stein... sie war gespannt wie heute alle schlafen würden und wo...

weil sie hatte jetzt ja Kaya neu im Rudel und Zar wollte suchja auch ausruhen....?!
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:13

Aus einem reflex heraus knurrte er den Rüden böse an. Es war eine angewohnheit die vielleicht nicht die beste war aber dennoch fand er es doch sehr unfreundlich. Er guckte ja shcließlich nicht jedem zwischen die Hinterbeine was er nun war und so hatte er das herannahen des verletzten Rüden auch nciht bemerkt wie auch konnte ja nicht auf alles eingehen.
"Pass auf wem du, wenn du verletzt bist, drohungen an den Kopf wirfst wenn du nciht weist wie derjenige reagiert."
Er verlies die Angriffshaltung wieder und spürte wie sich sein Nackenfell wieder legte. Im moment war es ihm herzlich egal ob er Alpha war oder nicht.... Er hatte sich nciht mal vorgestellt.... Tz udn auf sowas soltle man eingehen? innerlich schändete er sich einen narr das er auf so eine niedrige knurrerei einging... Na klasse.. Das fing ja gut an.. zumindest waren die Damen freundlich und eine wohl auch etwas interessiert.... Er spielte mit den Ohren und musterte nun die Gruppe, zu welcher er heruntergekommen war. Klein aber fein aber so viele Fähen? Er schauderte na klasse..... Und das bei einem Wolf der nur den Kampf und Rüdenstreit gewohnt war. Seine Haltung zierte immernoch von Stolz und unnahbarkeit.
"Der Haahn im Korb also.. Hat der Hahn auhc einen Namen oder droht er einfach nur jedem der neu ist ihm den Kopf abzureissen nur weil jener nicht jedem zwiasschen die Läufe guckt? "
Seine Stimme neutral und kühl wie eh und je... Sollte er es nur wagen ihn anzugreifen. Der Rüde konnte ja kaum laufen... Aber da gab er die Haltung auch schon auf. Zar hoffte, dass der Rüde, falls er der Alpha war wusste das sein Rang, wenn er länger unfähig war zu kämpfen ins schwanken geriet.. Aber das waren Regeln die er kannte ihre Regeln kannte er nicht... Sein blick glitt über die Anwesenden.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:15

ich heiße Leila und ich freue mich dich kennen zu lernen! sagte Leila freundlich und nahm auch ihre kampfhaltung ab. Sie schaute den rüden mit einem warmen blick an und dachte sich das der rüde eine sehr traurige vergangenheit hatte. Leila mochte den rüden irgendwie und er erinnerte sie an ihre eigene vergangenheit.
Hey zar soll ich dich ein bischen herumfüren und dir zeigen wo du schlafen kannst? fragte Leila den rüden freundlich und hoffte das er ihr angebot annahm.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:18

entschuldigung der hahn im korb kann es nicht leiden wenn man in als fähe bezeichnet und ja mein name ist momala und danke für sie warnung ich werde mich in acht nehmen wenn ich das nächste mal verletzt bin momalas laune war nun auf den totalen tiefpunkt és war nicht schon genug das er verletzte war sondern jetzt musste er auch noch von einem fremden rüden zu recht gewiesen werden und nein ich drohe nicht jedem den kopf abzureisen dazu hab ich gar keine lust was wäre das denn für eine schweine rei sagte momala ganz ruhig
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:20

kaya fand den neuen rüden schlagfertig und das imponierte ihr.
sie schaute ihn an, doch schaute sofort wieder weg, da sie angst hatte er könnte das als kampfaufforderung oder so etwas sehen.

sie hoffte er würde auch dem rudel beitreten, denn sie fand ihn interessant...
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

So 3 Mai 2009 - 19:21

Die Grau-weiße zuckte kruz zusammen, als sie den Ausdruck in Zars Augen sah. Sie hofftze die anderen würden ihn jetzt nicht mit Fragen bombardieren, auch wenn sie sich freute, dass Leila und Ayita so freundlich zu ihm waren. Erstaunt schaute sie zu Momala, der so unfreundlich zu dem fremden war. Das war sie ja gar nicht von ihm gewohnt... Dann stellte sie sich zu Leila und war gespannt, wie Eleazar auf die neugierige Fähe reagieren würde...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:29

Ay fans es belustigend wie sich die zwei Rüden zankten... was wohl wäre wenn Zar ins Rüdel käme..??
Ich glaube nicht da sZar wissen will von Lliela wo er schlafen soll... der legt sich besrtimmt iredwo an den rand?? abert naj amann weiss ja nie!!

Können wir uns denn jetzt mal alle beruhigen und ein bisschen schlafen oder pause dmachen damit wir morgen in aller frishce weiterkönne und vllt ien biscchen mehr weg hinter uns brigen??? bitte Alaska sag was....
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:34

Auf die Antwort des Rüden hin musste er unverholen heimtükkisch grinsen. Er war nicht Alpha aber er glaubte, dass er wesentlich mehr erfahrung hate in sachen Rudelführung und vor allem was Kampfdrohungen anging als der Rüde dort. Er schien nciht der typische Kämpfer zu sein nein eher herzenswarm und völlig gelassen auch wenn er im moment sehr schlechte laune hatte. Wegen Zar? ohhh es tat ihm schon fast leid aqber nun ja er war es gewohnt nicht gemocht zu werden. Tja so kontne es gehen aber die überfliesende Freundlichkeit der Fähen liesen ihn doch etwas nachdenklich wirken. Naja kontne ihn ja nunmal nicht jeder gleich hassen. Tjaaa
"Ja die schweinerei währe wirklich verheerend aber nun ja hätte ich ncihts dagegen ich bin es nunmal nur so gewohnt aber das tut hier ncihts zur sache pardon monsieur dan eben ein Rüde. "
Er nickte einmal zu dem Rüden mit dem seiner meinung nach dennoch etwas feminineren Namen aber najaaaaa er verkniff sich jeglichen kommentar und blckte zu der Fähe die so überschwänglich ihm alles zeigen wollte...
"Danke mir reicht ein Platz zum ausruhen udn vielelicht ein gebiet in dem ich mit Beute zu tun habe oder gibt es bestimmte schlafplätze für jeden?,... Mir knurrt der Magen. Hmmm vielleicht überleg ich mir ja ncoh ein bisschen länger zu bleiben aber ich glaube eher nicht.. Ich hab es nicht so mit unterwerfung...."
Bei dem letzten Satz war seine Stimme hart geworden udn er musterte dabei die Alphafähe. Nein er hatte es noch nie gemusst demnach kontne er es nciht.. Es war eine frage des Stolzes.... Er brauchte Zeit zum Nachdenken und seine Zeit für sich was bei dem Fähenauflauf hier wohl kaum ein thema sein würde die ersten paar Tage. Dan glitt asein Blick zu der Fähe, welche sich gerade der ALpha zugewandt hatte
"Wenn cih mich einmischen darf. Ich glaube kaum das Momala weit laufen kann mit der verletzten Pfote...
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:39

danke aba ehrlich gesagt ich würde darauf verzichten nicht mein ding das kämpfen auhc wenn es einen gewissen reiz hat momala überdachte alles nochmal und kamm dan zum schluss das der fremse rüde vieleicht doch ganz nett ist auch wenn er es nicht zeigte vieleicht lag es an seiner vergangenheit und er freute sich für die anderen fähen das wenn der rüde hierbleiben würde sie vieleicht einen partner finden würden auch wenn er glaubte das der rüde er ein einzelgänger war niemand der ein rudel braucht so sah er nicht aus
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:41

Kaya fand es etwas dreist das Zar sich in die angelegenheiten des rudels einmischte, doch er hatte ja recht. deswegen wandte sie sich an alaska und sagte, ich glaube zar hat recht wir sollten uns etwas ausruhen und hoffen das es besser wird sie stellte sich neben leila und wartete auf alaskas entscheidung...

dann drehte sich kaya zu shenna und sagte komm lass uns mal vorschlagen zusammen einen schlafplatz zu suchen !!!

sie war müde und würde sich auch gerne etwas ausruhen.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:54

Ay verdrehte di eAugen
natoll dann kommen wir ja niemals mehr im nebelreich an oder da wo alaska hin will....
Sie schüttelet den Kopf bei diesem Gedanken hier ewig sien zu müssen...
es war furchtbar hier!!!!!!


Alaska kann momala denn nicht ein bisschen laufen...??????????
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 19:56

Nun wandte sich Kaya an Ayita. sie wollte dieser nicht wiedersprechen, denn sie hatte viel mehr erfahrung aber sie sagte ist es nicht besser etwas später anzukommen und dafür noch volzählig gesund ?? ich finde wir sollten kein risiko eingehen, wenn es um die gesundheit eines mitglieds geht !!!
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

So 3 Mai 2009 - 20:03

Alaska hatte stumm dem >Geschehen gelauscht und zugesehen. Sie überlegte und dachte über das gesagte nach.Wenn der Rüde hier länger bleiben möchte, kann er das ruhig tun. Er muss sich auch ´nicht direkt unterwerfen, aber über längere Zeit wäre das wohl unvermeidbar. Ich fänd es eigentlich schön, wenn er beibt, vor allem, wenn er dann eine Partnerin bekäme.
Nein wir haben keine festen schlafplätze, aber ich denke wir können noch gar nicht schlafen, bei der Tageszeit... ich muss sagen, ich stimme euch beiden zu. Momala braucht denke ich höchstens noch den tag zum ausruhen, bis er wieder laufen kann. ich meine er muss ja nicht rennen oder jagen, wir haben ja gerade erst gegessen. Das Nebelreich ist nicht mehr so weit von hier, da du vielleicht den dicken nebel bemerkstSie lachte. Dann schute sie unschlüssig, was sie tun könnten bis die Reise weiterging oder sie schliefen in die Runde. Schließlich gesellte sie sich zu Ayita.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 20:12

Ay hatte nichts dagegen das alla sich neben sie legte aber sie wollte immer noch´eine klare ansage habe ...

Aber wenn wir uns jetzt alle ausruhen dann können wir am frühen morgen ode rshcon in der nacht aufbrechen!!! Bitte alaska lass uns dass machen!!!

Ay rutshcte ungeduldig auf der stelle rum...
Nach oben Nach unten
avatarShenna
Beta

So 3 Mai 2009 - 20:17

Shenna war bis jetzt im hintergrund geblieben. Jetzt erst trat sie aus dem Schatten hervor. Sie würdigte dem neuen nur nen kurzen blick und trottete dann zu Momala.
Ihr war schon aufgefallen das dieser sich aufgeregt hatte, doch es war ihr eigentlich egal. Sie war immer noch in diesem "geistesabwesenden zustand" den sie selbst als eine Art schutz sah.
Immer wieder spielten sich in ihrem innern die bilder der gangenheit ab, doch sie war es leid und hatte auch im moment nicht genügend kraft um sich dagegen zu wehren also versetzte sie ihren geist in eine art Trance. Das hatte sie bei den Menschen gelernt. Sie war jetzt mehr eine Puppe als ein lebewesen, doch das war ihr egal.
Hey...was war los? gehts dir gut? fragte sie den Alpha, mit ausdrucksloser stimme.
Dann wante sie sich an Alaska, also is jetzt schlafen angesagt
shenna seuftze, sie wollte am liebsten üeberhaupt nicht schlafen, sie wusste das sie wieder die ganze nahct üeber von alpträumen geplagt sein würde. Doch sie konnte ja auch nicht ewig wach bleiben. Sie lief um die anderen Wölfe herum, knapp hinter dem neuen blieb sie stehn und raunte ihm zu Man nennt mich shenna. mehr brauchte er im moment nicht zu wissen ausserdem war er ja noich mit den anderen Fähen des rudels beschäftigt, also ging sie elegant an ihm vorbei ohne ihn anzuschauen.
Shenna legte sich etwas abseits der anderen nieder, und beobachtete das Rudel. Sie würde warten bis alle schliefen, vorallem der neue.Sie hatte ihn sich noch gar nicht richtig angesehn und hatte auch eigentlich gerade üeberhaupt kein intresse daran.Sie konnte sich ja noch in den nächsten tagen ein bild von ihm machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 20:21

Als Kaya merkte wie schlecht es Shenna ging ging sie zu ihr und legte sich ganz nah neben sie.
sie brauchte immoment nicht zu reden sondern nur jemanden der einfach da war. sie kannte solche momente, da auch sie oft mit ihrer vergangenheit konfrontiert wurde.

sie kuschelte sich an shenna und versuchte einzuschlafen...
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

So 3 Mai 2009 - 20:26

Na ja, wir haben irgendwie ein Problem. Wir müssten eigentlich weiter, solange der Nebel nicht so dicht ist. Aber Momala kann im Moment nicht alufen, oder nur mit Schmerzen. Wenn wir jetzt schlafen nützt das auch nichts, denn in der Nacht ist der Nebel am stärksten. Also werden wir hier neue Kräfte sammeln und unds ein bisschen unterhalten, bis es dunkel wird...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 20:33

Als Kaya hörte was Alaska gesagt hatte drehte sie sich um, och rückte nicht von Shenna weg, in der Hoffnung das ihr das helfen würde.

ok. Sagte sie in die runde, wenn wir uns unterhalten wollen Worüber denn ?????
Nach oben Nach unten
avatarShenna
Beta

So 3 Mai 2009 - 20:35

Shenna zuckte zusammen als Kaya sich neben sie legte, sie wusste nicht ob sie das wollte oder ob sie lieber allein währe.Doch irgendwie war es trösten. mhh ok Sie richtete sich auf und starrte gedankenverlohren in die Gegend.
Sie hasste es wenn sie in diesem zustand war, doch sie konnte nichts dagegen unternehmen.
Langsam drehte sie den Kopf zu Alaska.
was schlägst du vor...was wir tun sollen?...oder worüber wir uns unterhalten sollen?, sie schaute eigentlich an alaska vorbei doch es war ja klar wen sie ansprach.
Sie lauschte, auf de geräusche um sich. Doch was sie hörte waren die schreie die die bilder in ihrem Kopf hervorriefen und sie schüttelte den Kopf.
Alaska, ich muss ...ehm ich möchte mich waschen...darf ich losziehen und einen Fluss oder einen wasserlauf suchen? Sie schaute die Alphera bittend an, sie wusste das,das kühle nass ihre Gedanken beruhigen würden und sie villeicht wieder ganz in die gegenwart zurück holen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

So 3 Mai 2009 - 20:38

Ay ging auf Zar zu und blieb ku´rz vor ihm stehen...

Hmmm....Hast du eigentlich vor dich uns anzuschliessen??

Sie schaute ihn an und wartete geduldig...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten
 

Kapitel 2/ Die Reise beginnt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 16  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Die Reise ins Vergessen
» Der biblische Beginn des Jahres (Biblischer/Heidnischer/Julianischer Kalender)
» Weltraumtourismus- Vorstufe zu Sternreise.com?
» Israel: Reise- und Sicherheitshinweise, Reisewarnung für den Gazastreifen
» das Kapitel 53

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sturmtänzer :: Fairytale :: Rollenspiel :: C H R O N I K E N-