WEISST DU, WAS ES HEISST, EIN WOLF ZU SEIN?
INFORMATION

"love will not break your heart but dismiss your fears"


Fremder? Was führt dich dein Weg hierher? bist du etwa gewillt, dich anzuschließen? Nun streuner, es bleibe dir überlassen. Und doch weiß ich, dass auch du, den Ruf nicht ignorieren kannst...

Forengründung

16. April 2009

AUfnahmestopp

inaktiv


RUDEL

"as brothers we will stand and we'll hold your hand"

Rudelstand

4 Fähen | 6 Rüden

TEAM


ALASKA # SADEC # NAADIR



PLOTLINE

"And you rip out all I have Just to say that you've won"



Der Frühling ist gekommen und verbirgt mit seiner blühenden Schönheit die Gefahren der Zukunft. Blauäugig wandert das Rudel durch die Berge, ohne zu ahnen, was sich hinter den Gipfeln verbergen mag. Eine Lawine? Ein feindliches Rudel? Gewiss ist: Die Zukunft hat noch ein Ass im Ärmel.
FOLGE DEM RUF DES WINDES UND FINDE DIE FREIHEIT

Austausch | 
 

 Kapitel 3 / die endlose Tundra

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 22 ... 39  Weiter
avatarGast
Gast

Do 14 Mai 2009 - 22:02

Er nickte und neigte den kopf zu Alaska.. Als sie endete ncikte er eerneut und meinte nur noch.
"Das verstehe cih voll und ganz gwelenniel... ich sagte auch nur das sie Angst hat...."
Damit sah er ihr nach wie sie sich kaum zwei meter weiter neben Shenna legte und shclief. Er fühlte sich dennoch im moment nicht gut... Irgendwie liefen alle mal zu ihm hin redeten kurz und dan liefen sie wieder weg... Seine smaragdgrünen augen sahen sich um seine Augen hatten einen traurigen Ausdruck.. Wenn er sprechen wollte liefen alle gleich weg.. Was machte er den falsch? Er schüttelte seinen Pelz aus und lies sich sinken. Er legte den kopf auf die Pfoten udn dachte nach, versank dabei, mit einem alten lied im hinterkopf in einen Schlaf..... Wenna uch nur wachschlaf... unruhige träume durchzogen ihn und er warf den Kopf von einer seite Auf die andere ohne es zu emrken, denn der tiefshclaf hatte sich eingeshclichen. Er sah alte Kämpfe einen krieg zwischen Wölfen, feuer Blut tot.. Es erschreckte ihn... Er winselte leise im schlaf und warf erneut den Kopf zur anderen seite...
Nach oben Nach unten
avatarShenna
Beta

Do 14 Mai 2009 - 22:08

Shenna`s blick lag noch immer auf Alaska, sie beobachtete wie sie schlief.
Sie war tief in gedanken versunken doch als sie Tyron winseln hörte schrak sie auf.
Tyron! was ist los?
Shenna erschrak selbst von ihrer stimme, doch als sie merkte das Tyron schlief.
Schaute sie schnellzu alaska und kaya, doch die beiden schliefen friedlich weiter.
erliechtert atmete sie aus.
Dann blickte sie zu Tyron ob sie ihn durch ihre stimme geweckt hatte?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarIncha
Delta

Fr 15 Mai 2009 - 14:49

Incha war sich nicht sicher. Vielleicht sollten sie doch lieber zum Rudel zurückgehen. Komm, Leila. Wir müssen gehen. Geht es, oder soll ich dich tragen? Incha wartete gar nicht erst auf die Antwort. Er trug sie einfach zum Rudel zurück. Als sie ankamen, legte er Leila ins Gras, leckte ihr über die Schnauze und legte sich zu ihr. Alaska schlief schon, also beschloss er, sich morgen bei ihr zu entschuldigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 15:54

Leila sah das Incha sie wegzog. Zum rudel zurück. Sie hatte angst. Als sie am rudel ankamen zog Leila den schwanz ein und sah schuldig zu ay und alaska Es tut mir so leid aber bitte kann ich im rudel bleibnén. Ay es tut mir wirklich leid ich wolte das nicht ich weiß genau wie auer du auf mich bist aber du kannst jetzt auch nichts mehr ändern. Es tut mir so leid. sagte Leila und wendete sich dann ab. Es tut mir leid das ich dich da mit rein gezogen habe. sagte Leila zu kaya und sah sie lächelnd an. Jetzt musste sie auf einmal laut loslachen. Ach du meine scheiße so oft habe ich mich noch nie entschuldigt. quetschte Leila zwischen einem kichern hervor. Sorry das ich so einen lachanfall bekommen habe. sagte Leila doch als sie das sagte musste sie schon wieder lachen.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 16:12

Ay dachte garnicht daran zu schlafen sie legte den kopf zwar auf die pfoten schaute aber ide ganze zeit richtung see... Als sie sah das Leila auf Inchas Rücken lag und das die beiden wieder kamen wollte sie eigtl. erst aufstehen und zu ihnen gehen, aber warhscheinlcih wollte Alaska erst mit ihnen reden... Als zügelte sie ihren Zorn und starrte sie ienfach weiter an....
So lag sie dort einsam und allein... Als Leila mit ihr sprach schaute sAy sie nicht an... sie hatte kiene Lust ihren kopf zu heben und so starrte sie einfach auf Throns Ohr...
Entschuldigung entschuldigung... ach ich kann nichts mehr ändern... neee leider nicht.... was ist so witzig??.... ja lach ruhig... wie kannst du jetzt lachen.... lachen.... super lustig... nein... nein nein.... ich vberstehs nciht.... ich werds nie verstehen... mein altes rudel... ach da herrschte disziplin... niemand hätte sich getraut nochnicht mal gedacht.... sihc davon zu schleichen mit einem Welpen... das hätte dne Tod bedeutet... jajajaja... Strenge und Disziplin.... Kämpfe um Leben und Tod.... irgendwie vermisse ich es... leider....
Nun war Ay nicht mehr ganz so wütend dafür aber um so trauriger... sie drückte ihre Schnauze in ihre Pfoten rein und schloss die Augen... sie wollte jetzt niemanden mehr sehen... sie rollte sich ganz eng zusammen....

(stellt euch das bild ohne Schnee vor... hatte kein anderes )

Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 17:54

Zandor schaute sich bedrückt um. OK, jetzt werde ich vollkommen ignoriert. Es steht fest. stellte er fest und legte sich einfach hin. Er wartete darauf, dass vielelciht irgendjemand ihm mal erzählen könnte, warum alle so schnell durcheinander wuselten. Er sah Shenna, die ebnfalls sehr bedürckt aussah und er ging auf sie zu. Hey... grüßte er sie. Darf ich.. darf ich mich neben dich legen? fragte er verlegen.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 19:08

als moamla merkte das er voellig allein am jagen war ging er zurueck zum rudel und legte sich neben alaska er blieb aba wach um auf das rudel aufzupassen und er sagte kein wort er akzeptierte das ihn das rudel ausser alaska nicht akzeptierte und so war es ihm aba nicht egal doch er wollte sie nicht drauf ansprechen
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 19:26

Shira lag eher außerhalb.Ein klein wenig eifersüchtig sah sie,wie Zandor zu Shenna ging.Was ist denn nur los mit mir?!,dachte sie,wütend über sich selbst.Klar,sie mochte Zandor,aber sowas war ihr ebi einem Rüden total ungewohnt.Sie schüttelte den Kopf und legte dne Kopf auf die Pfoten.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 19:30

Als Shenna Zandor keine antwort gab schaute er sich noch einmal um. Er sah, dass auch Shira abseits alg. Er trabte zu ihr rüber und legte sich neben sie. Wir beide sind heute noch gra nicht zu einem richigen gespräch gekommen. tut mir leid. sagte er verlegen.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 19:31

Allesging ganz schnell! Gerade war sie noch auf Leilas rücken(Alleglücklich, fride,freude Eierkuchen) und plözlich packte Incha sie und rennte zu Ay(alle panik). Und dann ist sie vor Ay (total wütend) und Ayita bringt Lynn zu Zar! Lynn war verschreckt das aus fride freide eierkucken panik wurde, alles ging sooooo schnell. Und jezt war auch noch ihre mama sauer auf sie! Und von dem duft des Sees hatte sie auch noch durst bekommen! Lynn sah rüber zu Ay, sie sah sehr wütend aus, aber man konnte es auch beobachten wie die Wut langsm verschwant. Sie sah zwar trozdem wütend aus aber in der wut lag auch trauer. Lynn wollte nicht das ihre mama traurig ist! Sie stand auf, zog denschwanz an, legte die ohren an und tapste zu Ay und legte sich neben sie. Sie sank den Blick Es tut mir Leid Mama!
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 19:33

Shi blickte erschrocken zur Seite.Sie sah Zandor.Was?Oh...äh...das macht doch nichs!,sie lächelte,als sie Zans verlegenes Gesicht sah.
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

Fr 15 Mai 2009 - 19:39

Alaska erwachte aus ihrem tiefen Schlaf und als sie die Wärme Shennas Körpers spürte freute sich sich sehr, dass die Fähe nicht gegangen war sondern neben ihr liegen geblieben war. Im halbschlaf gähnte sie einmal ausgiebig und stämmte sich mit den Vorderbeinen hoch. Da fiel ihr Blick auf Leila und Incha und ihre Miene war einen kurzen Augenblick erleichtert, dass den beiden nichts zugestoßen war, doch dann verdüsterte sie sich. Alaska schleckte Momala, der sich zu ihr gelegt hatte noch über den Kopf und Shenna über die Schnauze und sagte nur leiseIch bin gleich wiedre da... Dann lief sie mit gesträubten Fell zu Leila und Incha. Wütend verengtesie die ugen, als sie vor den Beiden stand.ie holte einmal tief Luft .

Leila, Incha ich bin erschüttert. Ich weiß einfach nicht WIE IHR DAS TUN KONNTET. Leila du kennst mich doch. Ich hab nie etwas dagegen, wenn man sich abmeldet um einen Spaziergang zu machen, aber ihr seid einfach abgehauen, wärend DAS RUDEL ALLEINE WAR! kein Alpha wr dabei! Wisst ihr eigenlich wie viel Sorgen ich mir gemacht habe, bevor Kaya sagte, dass ihr zum See gegangen seid? Und wisst ihr eigentlich wie viele Sorgen sich Ay gemacht hat, WEIL IHR KIND NICHT MEHR DA WAR??? Sie hat es dir doch anvertraut. Und ich hab mich darauf verlassen, dass ihr auf mich und den Rest der Truppe die Jagen waren wartet! Ich kann euch einfach nicht verstehen. Incha, auf dich hab ich ein Auge geworfen und Leila von gerade dir hätte ich wesentlich mehr Verantwortungsbewusstein erwartet...

Sie schnaubte noch einmal und schpüttelte sich. Es war ja auch nicht schön für sie, die beiden dermaßen anzufauchen... Dann geng sie weg und kletterte auf einen Felsen. Sie sprach das Rudel mit klarer und deutlicher Stimme an

Hört her, Sturmtänzer. Unsere Jagt war erfolgreich und wir sind mit drei Karibus zurückgekehrt. Da wir wieder so viel neuzuwachs an Wölfen bekommen haben, wird beim fressen wieder die Rangordnung geklärt. Dann sprang sie würdevoll von ihrem Podest herunter und begann hungrig das eine Tier zu verschlingen. In ihrer Gier verschluckte sie sich ein paar mal, aber nach wenigen Minuten war sie pappsatt und legte sich gemütlich neben das Rudel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 19:46

Shi hatte erschrocken Alskas Worten zugehört.Sie war geschockt,das Leila und Incha sowas taten.Und...Rangordung.Sie seufzte und drückte sie unauffällig gegen Zans Flanke.Sie war froh,des es wenigstens jemanden,außer Kaya und Leila,gab der sie mochte.Sonst hatten sich alle nur um Lynn gekümmert.Sie würde jetzt gerne zu Leila gehen,und sie trösten,aber die wollte sicher erstmal alleine sein.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 19:48

Kaya hatte keinen Hunger. Sie war viel zu aufgeregt. Neue Rangordnung. Das klang wichtig. Sie legte sich zu Shira und hoffte sie hatte nichts dagegen. Sie lag da zwar mit Zandor, doch sie wollte nun nicht alleine sein. Sie kuschelte sich eng an Shira und wartete auf Alaskas nächsten Worte.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 19:51

Na toll auch das noch. Leila war so traurig. Sie durfte jetzt mit dem vertrauen von vorne anfangen und sie hatte keine lust mehr die rangordnung festzulegen. Sie ging so weit wie möglich weg vom rudel aber schon so das sie gesehen werden konnte Ähm ich möchte allein sein sagte Leila zu incha bevor sie sich abseits legte und müde und sehr sehr sehr traurig auf das rudel guckte.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 19:54

Kaya konnte Leila gut verstehen. Sie lächelte sie an. Die Arme, sie hatte warscheinlich nur nicht nahcgedacht und es nicht böse gemeint. So wie sie Leila kannte hatte sie auch daraus gelernt. Sie auf jeden fall würde ihr weiterhin vertrauen. Sie flüsterte Shira zu Die arme Leila, sie hat es ja nur gut gemeint.
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

Fr 15 Mai 2009 - 19:55

Nur damit ihr das richtig versteht, ihr könnt jetzt fressen und mit neuer Rangordnung will ich nicht jemanden runterstufen, sondern nur einordnen und eventuell hochversetzen. Bitte macht euch keinen Kopf!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 20:15

Shira nickte,beinahe unmerklich.Sie standt auf und hbolte sich ein Stück Fleisch.Daann legte sie sich wieder zu Kaya und Zandor.Leila ist nun mal ein wenig ungestüm,nichs gegen Alska,aber eigentlich,müsste sie das wissen...,sie seufzte einmal und biss von dem Fleisch ab.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 20:30

Auch Kaya holte sich ein kleines Stück Fleisch. Sie legte sich zu Shira und rief beim fressen Also Alaska dann leg mal los ! Sie grinste sie an und wartete gespannt. Sie hoffte sie würde eine gute Bewertung bekommen und war glücklich das sie neue freunde gefunden hatte. Sie kuschelte sich noch änger an Shira und wartete weiter gespannt.
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

Fr 15 Mai 2009 - 20:34

Loslegen? Womit denn? Erst dann verstand Alaska was Kaya meinte und lachte.Nien, mein Schatz, du verstehst das falsch. Ich bi ja keine Jury. Ihr müsst das unter euch ausmacen. Ach ja, damals als wir das erste mal die Rangordnung geklärt haben warst du noch gar nict dabei stimmsts? Jedenfalls meine ich beim fressen... Ay, Shenna und Leila können ein Liedchen davon singen Alaska lachte und fand das unheimlich süß, wie Kaya dachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 20:36

Kaya verstand nicht so richtig. Wie wir müssen nur essen gehen das wars ????? sie schaute erstaunt drein. Ihr war es etwas peinlich, das sie sich nicht auskannte. Sie wurde augenblicklich tomatenrot. Tschuldigung ich hab das noch nie gemacht fügte sie kleinlaut hinzu.
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

Fr 15 Mai 2009 - 20:38

Alaska lacte nochmal, aber sie lachte nicht über Kaya, sondern weil diese so verdutzt war.Ja, eigentlich schon, und wenn du jemanden vom fressen wegdrängst, dann stehst du über ihm. Es können aber auch welche gleichstark sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 20:43

aba ich will doch keinem wehtun !!! sagte Kaya bedröppelt. sie wollte gerne weit oben stehen,aba sie wollte mit keinem in streit geraten. sie ging zögernd zum fleisch und baß einmal ab. Dann sah sie sich zögernd um.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 15 Mai 2009 - 21:44

Ay hatte garnicht gemerkt das Lynn zu ihr gekommen war erst als sie mit ihr sprach machte Ay die augen auf und sah lynn wie sie da ängstlich stand... In dem Moment war Ay so traurig und wütend auf sich selbst, weil sie ihr so angst gemacht ahtte dabie konnte ise ja garnichts dafür... Sie packte sie am Nacken fell und holte sie zu sich, sie legte sie zwischen ihren Bacuh und ihre Beine... dann schleckte sie ihr einmal über die schnauze und sagte... Alle sgut mien Schatz mama war nicht böse auf dihc... okay?? also keine Angst haben... Schatzi warte mal ne sekunde mama muss mal grad kären das sie Beta ist... Dann stand sie auf lief schnell zu einem Hirsch... knurrte Kaya und Shira einmal kurz an um zu zeigen das sie höher war und riss sihc dan ein grosses weiches Stück Fleisch ab und dackelte sie wieder zu Lynn... sie riss ihr kleine Stücke ab und kaute sie ein bisschen vor dann gab sie ihr damit sie die stücken gut essen konnte dann aß sie selber....
Nach oben Nach unten
avatarShenna
Beta

Fr 15 Mai 2009 - 22:58

Shenna schaute ein wenig genervt auf.
Och nee schon wieder rangordnung.
Shenna stand mürrisch auf , lief zu den Kadavern und scheuchte alle Wölfe bis auf Ay mit einem knurren fort, wer nih gleich verschwand bekahm einen kleinen schubs. Doch da sich eigentlich keiner wehrte, musste sie auch nicht handgreiflich werden, worüber sie sehr froh war.
Nun stand sie da und starrte auf das Fleisch wärhend Ay sich schon ein Stück abriss. Gequält schaute sie zu der Bethera.
Shennas Magen rebellierte, sie hatte üeberhaupt keinen Hunger und ihr wurde irgendwie schon üebel wenn sie nur daran dachte etwas zu fressen.
Dann ergab sie sich und riss ein stück fleisch ab, drehte sich um und schaute nochmal jedem in die Augen.
Vorallem Zar, er war der einzige der ihr aus ihrer sit villeicht etwas anhaben könnte.
Sie lief wieder zurück an den platz an dem sie vorher gelegen war, neben momala und liess jedoch so viel platz das sie Alaska wieder zwischen sie legen konnte, der Fleischstreifen lag unberührt vor ihrer Schnauze und sie starrte trotzig darauf.
Dann kaute sie darauf herum,sie hatte das gefühl das sie sich gleich üebergeben müsste.
Sie war froh als das Fleisch entlich in ihrem inneren verschwunden war.
Jetzt war sie gespannt wie die anderen sich behaupteten,und musterte das Rudel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten
 

Kapitel 3 / die endlose Tundra

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 39Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 22 ... 39  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» das Kapitel 53

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sturmtänzer :: Fairytale :: Rollenspiel :: C H R O N I K E N-