WEISST DU, WAS ES HEISST, EIN WOLF ZU SEIN?
INFORMATION

"love will not break your heart but dismiss your fears"


Fremder? Was führt dich dein Weg hierher? bist du etwa gewillt, dich anzuschließen? Nun streuner, es bleibe dir überlassen. Und doch weiß ich, dass auch du, den Ruf nicht ignorieren kannst...

Forengründung

16. April 2009

AUfnahmestopp

inaktiv


RUDEL

"as brothers we will stand and we'll hold your hand"

Rudelstand

4 Fähen | 6 Rüden

TEAM


ALASKA # SADEC # NAADIR



PLOTLINE

"And you rip out all I have Just to say that you've won"



Der Frühling ist gekommen und verbirgt mit seiner blühenden Schönheit die Gefahren der Zukunft. Blauäugig wandert das Rudel durch die Berge, ohne zu ahnen, was sich hinter den Gipfeln verbergen mag. Eine Lawine? Ein feindliches Rudel? Gewiss ist: Die Zukunft hat noch ein Ass im Ärmel.
FOLGE DEM RUF DES WINDES UND FINDE DIE FREIHEIT

Austausch | 
 

 Kapitel 3 / die endlose Tundra

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 20 ... 39  Weiter
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 15:30

( `SIE SIND TROTZDEM 50km WEIT WEG !!!!!!!!!!!)
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

Mi 13 Mai 2009 - 15:32

Alaska störte es nicht weiter, das Kaya das Such kommando übernahm. Die weiß-graue stand auf und schaute sich im Rudel um. Kaya und Leila würden auf jeden Fall suchen. Sie schleppte sich zu Zan. Sie konnte gerade sicher etwas abwechslung gebrauchen und ehr gespräch mit dem Rüden wurde ja eben unterbrochen...
Hey, Zan, du bist eben weggelaufen, als wir uns unterhalten haben. Wir waren stehengeblieben bei deiner Vergangenheit...


(aber moma ist weg! zan ist nur hinten im rudel)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarAlaska
Alpha

Mi 13 Mai 2009 - 15:37

(ich hab momas beitrag jetzt gelöscht, er ist jetzt hinten im rudel, denn es nervt echt, wenn er sich andauernd was antut! )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 15:41

Die ganze Hektik war vorbei. Kaya schaute kurz ob es Alaska gut ging, doch als sie sah das Zan bei ihr war war sie berühigt. Nun konnte sie sich wieder ihrem eingenen Elend zuwenden. Sie lief in der MItte des Rudels und die Tränen kullerten leise ihre Wangen herunter. Sie schämte sich so. Erst das ganze Gelaber dann stolpert sie. Die Neuen hielten sie bestimmt für total verpeilt. Sie schluchtzte einmal auf und wischte sich dann die Tränen von den Wangen. Sie wollte nicht das sie jemand so sah.


Zuletzt von Kaya am Mi 13 Mai 2009 - 17:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 15:46

(@Zandor: zar hat dir geantwortet ........)

Zar sah zu Alaska als diese Das Wort an ihr Rudel richtete... momala... In seinen Augen sackte er inzwischen imemr weiter nach unten... Erst verletzte er sich imemr wieder dan kamen nur wahnwitzige Gedanken zuvor und nun ging er auch noch als schlusslicht im Rudel her.. koasse Alpha wirklich toll.... Seine Schritte führten ihn zu Alaska.
"Alaska tut mir leid das sagen zu müssen aber Momala wird in eminen augen immer tiefer.... Er läuft am Ende des Rudels obwohl ssein Platz neben dir währe... Ich werde mich dir unterwerfen naber erwarte nciht, dass ich mich auf dem Rücken vor dir herumwälze...... Meinen Bauch udn meine Kehle darbiete.. Nein zu tief sitzen die Wunden...."
Er senkte den Kopf vor ihr und ging mit den Vorderbeinen etwas anch vorn... schließlich lies er seine hinterläufe etwas einknicken udn verneigte sich quasi vor ihr während seien Shcnauze fast den boden berührte.. Dan richtete er sich wieder auf.. Seine Stolze haltung wieder einnehmend....
"Momala werde ich mcih nciht unterwerfen.. nicht solange er so ist und sich so um dich und deine Wlepen kümmert..."
Meinte er und sah verachtend zu momala zurück aber man ssah seinen blick nur sekunden...
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

Mi 13 Mai 2009 - 15:55

Alaska freute sich total über Eleazars vertrauen und lächelte freundlich.Nein, natürlich werde ich nicht von dir verlangen, dass du dich Momala unterwirfst, das müsst ihr schon selber ausmachen. Ich muss sagen, ich bin ein bisschen enttäuscht über sein momentanes verhalten...Schließlich erwarte ich Welpen von ihm... Na ja, wollen wir jagen gehen? Die letzte Frage war nicht nur an ihn gerichtet, sondern an alle, die hunger hatten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarIncha
Delta

Mi 13 Mai 2009 - 16:06

Incha versteckte sich immer noch. Er hatte einfach Angst, das Rudel würde ihn nicht mögen und wegschicken oder bekämpfen. Allerdings war er schon so lange alleine... Schließlich fasste er sich ein Herz. Er trat zu dem Rudel hin. Hallo. Ich bin Incha. Und wer seid ihr? Es tut mir Leid, dass ich so neugierig bin, aber es waren lange keine Wölfe hier. Und ich war so lange einsam...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 16:10

Tyron hatte den Alpha gar nicht bemerkt.. Er schien wirklich etwas abseits zu sein gar unwollend.... Der schwarze sah zu Alaska und musterte sie ausführlich als Seelenblut Eleazar zu ihr trat. Er war ein stolzer wolf und garantiert irgendwo auch abstammender der urväter... Ein leises shcmunzeln glitt über seine Lefzen auch wenn er imemrnoch über das verhalten des Alpha enttäuscht war.
Gwelwenniel ich finde das Verhalten hênensûls nicht gerade sehr Vorteilhaft... Ein Alpha sollte sien Rudel führen nicht verfolgen.. Ihr solltet eine Lösung ersinnen... Es macht mich misstrauisch so einen Alpha zu sehen...."
Seine Stimme klang etwas vermutend aber er zog keine Schlüsse... Vielelicht soltle er ihn doch umbenennen anstatt Windkind vielleicht gedankenkind? Hmm er dachte eine wiele darüber nach aber entschied sich es fürs erste sein zu lassen.. Es war in seinen Augen nciht richtig..... Dan trat ein weiterer Wolf hervor... Ein Rüde hinter einem Busch kam er weg und trat zu den anderen...
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 16:19

Shi trat zu Alska und stubste ihr unbeholfen in die Flanke.Ich hätte nicht erwartet,das er als Alpha sowas tut.,murmelte sie.Da sie Alska nicht noch mehr wegen der Sache verletzten wollte,schlenderte sie wieder davon.Beinahe automatisch ging sie wieder neben Kaya.Sie sah,wie die Tränen der Wölfen auf den Boden fielen.Sei nicht traurig.Ich habe Zan auch...sehr gemocht.Aber gib nicht auf!,sie lächelte Kaya aufmunternt zu und stubste ihr unters Kinn.Shi hatte Zandor wierklich sehr gemocht,aber KAya hatte auch einen Lebendgefährten verdient.
Aber dann bemerkte Shira den anderen Wolf.Auch ein Rüde.NA sieh mal einer an.,dachte Shi,leckte Kaya einmal über die Schnauze und deutete in die Richting des Wolfes.Der ist noch nicht weg!,sagte sie aufmunternt zu ihr.
Nach oben Nach unten
avatarIncha
Delta

Mi 13 Mai 2009 - 16:25

irgendwie schien das gerade eine schlechte situation zu sein. die weiße schien probleme mit ihrem partner zu haben. es war ihm etwas peinlich, hier so reinzuplatzen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 16:55

Kaya freute sich über Shiras Unterstützung. Naja ich glaub ich hab erst mal die Nase voll, hast du nicht gesehen wie ich mich blamiert habe ??? Sie musste unmerklich ein wenig grinsen. Ich bleib erst mal bei freundschaftlich gesinnten Fähen sagte sie. Sie lächelte tapfer und stellte sich grade hin.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 16:58

Aber ich würde den neuen erstmal willkommen heißen,ich glaube,er kommt sich nicht gerade willkommen vor!,Shi lachte leise auf.Der weiß-graue Wolf standt am We und guckte verlegen.
Da sie rst ein Neuankömmling war,traute sie sich sowas noch nicht.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 17:00

Ok ich geh ma hin sagte Kaya schüchtern. Hey ich bin Kaya sagte sie als sie auf ihn zuging. WOW es ist tatsächlich alles gut gegangen, dann konnte sie auch weiter reden. Geh einfach zu Alaska hin. Sie ist ganz lieb und wird dich bestimmt freundlich aufnehmen. Kaya eutete mit der Schnauze auf Alaska.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 17:01

Leila sah den rüden am waldrand und schenkte ihm ein freundliches lächeln. Alaska! Hier ist ein neuer rüde darf ich ihn begrüßen? fragte Leila und noch bevor sie ihr geantwortet hatte ging sie dem rüden entgegen. Hallo ich bin Leila und wer bist du? Es tut mir leid das ich so aufdringlich bin aber ich kann da nochts machen. Woher kommst du? Leila sah den rüden freundlich an und sah seine unsicherheit in den augen. Du kannst ruich näher kommen du kommst nich soo ungelegen. Leila schenkte ihm ein aufmunterndes lächeln und es tat ihr auch gleich leid das sie ihn als erstes begrüßt hatte und schaute bedrückt zu boden. Aber der rüde hatte für sie irgendwas anziehbares an sich und er erschien gar nicht gefährlich aber sie wusste jetzt auch warum sie bei rüden nie gut ankam. Sie war viel zu neugierig und aufdringlich aber sie mochte den rüden jetzt schon und da gewann immer ihr sinn.
Nach oben Nach unten
avatarIncha
Delta

Mi 13 Mai 2009 - 17:13

Hallo Kaya, hallo Leila. Ich komme aus dem "Wald der Nacht". Ich bin aber vor 1 1/2 Jahren hierher gekommen. Incha war sich nicht ganz sicher, ob er seine ganze Geschichte erzähllen sollte, aber er beschloss, sie erst einmal zu verschweigen. Vielleicht würden sie dann auch meinen, dass er blöd wäre, und ihn gleich wieder wegschicken. Seine Erfahrungen mit anderen Wölfen waren einfach so schlecht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 17:18

Shira trottete zu Incha hin.Hallo,ich bin Shira.Ich komme aus dem dem Blutgebirge,in der nähe der Sonnenfelsen.Freut mich dich kennenzulernen.,sagte Shi freundlich.
Es werden immer mehr Rüden,stellte sie schmunzelnd fest.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 17:19

hey, dann kennst du dich hier ja aus. Kaya lachte. Du kannst dich ja mal bei Alaska vorstellen. Sie ging schnell wieder zu Shira und sagte Ich merke wie Leila ihn mag. Es wäre fies so nett zu ihm zu sein. Oh Gott das war schon immer ihr Problem. Sie ließ immer anderen den Vortritt. Naja egal Leila hat es verdient sagte Kaya zu Shira und lächelte.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 17:22

ok erzähl doch mal sagte Leila zu dem rüden und setzte sich auf ihre hinterläufe. Sie war darauf vorbereitet das sie ihm die ganze zeit aufmerksam zuhören wollte und stellte interessiert die ohren auf. Sie mochte den rüden so sehr obwohl sie ihn eigentlich nicht kannte aber sie könnte sich noch stunden mit ihm unterhalten und so schenkte sie ihm ein lächeln und schaute dann zu alaska. Ob alaska das erlaubte? Leila war es egal was alaska dachte denn sie wollte jetzt unbedingt die geschichte hören von dem rüden und sie wollte sie in ruhe hören.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 17:25

Hmhm...Leila ist irgendwie...ein bisschen aufdringlich.,Shi lachte einmal auf.Aber ich finde sie total nett!Sie beobachtete Leila und den neuen Rüden.Mann sah regelrcht,wie es zwischen ihnen knisterte.Sie lachte noch einmal auf,dann blickte sie über die weite Landschaft...Hier sind sicher viele Tiere...ich kriege langsam hunger...die anderen vermutlich auch.,dachte sie.
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

Mi 13 Mai 2009 - 17:26

Alaska legte die Stirn in Falten, als sie sah, wie der rest des Rudels auf den fremden Rüden reagierte. Natürlich hatte sie nichts gegen ihn, aber es gefiel ihr gar nicht, das Kaya und Leila ihn angesprochen hatten, bevor Alaska das getan hatte. Immer weniger Respekt, wurde ihr gezeugt, sobald ein Wolf nur mal Lächelte. Was, wenn er nun bösartig gewesen wäre? dann hätten wir jetzt gleich zwei Wölfe weniger...
Ein verstimmtes Knurren glitt aus ihren Lefzen und es gald kaya und Leila. Sie waren doch sonst so verantwortungsbewusst.
Alaska drückte die Fähen hinter sich und baute sich groß auf, vor dem Rüden. Die Alphahaltung war unverkennbar.
Mein Name ist Alaska und dieses Rudel gehört zu mir. Es gehört sich übrigens nicht, mit den Mitgliedern eines Rudels zu sprechen, bevor man mit der Alphera gesprochen hat. Aber ch lasse das mal durchgehen, weil meine zwei kleinen Föhen so aufmüpfig waren. Willst du meinem Rudel beitreten?
Alaska hatte zuerst noch leicht verstimmt geguckt, aber ihr Blick war immer freundlicher geworden und schließlich war auch ihr altbekanntes lächeln wieder zurückgekehrt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 17:30

Kaya blickte ein wenig schuldbewusst und auch eifersüchtig drein. Tschuldigung Alaska murmelte sie. Die Eifersucht versuchte sie aus ihrem Bauch zu streichen, denn sie mochte Leila wirklich doch es gelang ihr nicht ganz. Alaska können Shira und ich uns was jagen ??? Sie wollte einfach nur rennen.
Nach oben Nach unten
avatarIncha
Delta

Mi 13 Mai 2009 - 17:36

Er lies sich in eine unterwürfige Haltung. Entschuldigung, Alaska. Es freut mich wirklich sehr, euch kennenzulernen. Es tut mir Leid, dass ich zuerst mit Kaya und Leila gesprochen habe, aber ich habe lange nicht mehr in einem Rudel gelebt. Es wäre natürlich schön, dem Rudel beizutreten. Es scheint ein sehr nettes Rudel zu sein. Nicht so wie mein altes, fügte er in Gedanken noch hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 17:44

So, da es das wär können Incha und ich uns ja weiter unterhalten. Leila trat selbstbewusst hinter alaska her und zwinkerte ihr zu damit sie auch wusste das es als scherz gemeint war aber sie wollte jetzt wirklich mit incha weiterreden. Leila merkte das es in ihrem bauch kribbelte und so näher sie dem rüden kam umso stärker wurde das kribbeln aber Leila wollte sich nicht eingestehen das sie total in incha verliebt war. Leila ging auf incha zu wollen wir uns weiter unterhalten? Nur wenn du dich unterhalten willst ich bin es gewohnt von rüden abgewimmelt zu werden weil ich ihnen immer zu fröhlich oder zu frech zu verspielt zu aufdringlich bin aber ich würde mich trotzdem gerne unterhalten. Leila fing an aufgeregt zu werden und musste innerlich stöhnen. Was hatte sie da für ein mist geredet. So was ist ihr noch nie passiert. Leila wollte schon wegrennen aber das brachte es ja auch nicht. Sie stellte also die ohren auf und hoffte einfach vom ganzen herzen das er sie mochte.
Nach oben Nach unten
avatarIncha
Delta

Mi 13 Mai 2009 - 17:48

Ja schon. Aber gibt es da irgendwelche regeln gegen? Ich will nicht wieder etwas falsch machen..., meinte Incha. Ich will ja nicht sofort wieder gehen müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Mi 13 Mai 2009 - 17:53

Shi beobachtete die beiden.Leila war voller lebensfreude und energie.Incha dagegen wirkte eher schüchtern,beinhane ängstlich.Leila tat ihr leid,das Incha nicht wirklich interesse an ihr zeigte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten
 

Kapitel 3 / die endlose Tundra

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 39Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 20 ... 39  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» das Kapitel 53

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sturmtänzer :: Fairytale :: Rollenspiel :: C H R O N I K E N-