WEISST DU, WAS ES HEISST, EIN WOLF ZU SEIN?
INFORMATION

"love will not break your heart but dismiss your fears"


Fremder? Was führt dich dein Weg hierher? bist du etwa gewillt, dich anzuschließen? Nun streuner, es bleibe dir überlassen. Und doch weiß ich, dass auch du, den Ruf nicht ignorieren kannst...

Forengründung

16. April 2009

AUfnahmestopp

inaktiv


RUDEL

"as brothers we will stand and we'll hold your hand"

Rudelstand

4 Fähen | 6 Rüden

TEAM


ALASKA # SADEC # NAADIR



PLOTLINE

"And you rip out all I have Just to say that you've won"



Der Frühling ist gekommen und verbirgt mit seiner blühenden Schönheit die Gefahren der Zukunft. Blauäugig wandert das Rudel durch die Berge, ohne zu ahnen, was sich hinter den Gipfeln verbergen mag. Eine Lawine? Ein feindliches Rudel? Gewiss ist: Die Zukunft hat noch ein Ass im Ärmel.
FOLGE DEM RUF DES WINDES UND FINDE DIE FREIHEIT

Austausch | 
 

 Rites - Fertig

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
avatarGast
Gast

Fr 17 Mai 2013 - 15:54






CHARAKTERZITAT
NAME
Rites
GESCHLECHT
Rüde
ALTER
3 Jahre


GRÖßE
90 cm
GEWICHT
60 kg
FELLFARBE
Grau - gelblich weiß
AUGENFARBE
Gelb

Rites hat ein graues Fell, am Bauch, Maul und Oberschenkel ist es weiß - Gelb. Etwas gräulicher am Hals und Schwanz. Seine Narbe am Auge sieht besonders blutig im Mondlicht aus, er hatte sie vor kurzem erlitten. Körperbau: Er ist kräftig und stark, er hat kräftige Pfoten, die ihn lange tragen können. Rites Augen sind deutlich dunkelgelb. Mann kan nicht viel sagen, außer, dass Er fast immer gut gelaunt ist und Freude verbreitet.



StärkenSchwächen
Ist sportlich Kann manchmal aggresiv werden
AnführenKennt keine Grenzen
Ist StarkIgnoriert Gefahren
Hat starke nervenStur
sich beweisenIst ein guter Freund


Rites kennt keine Grenzen im Leben, er ist ja 3 Jahre alt aber benimmt sich manchmal wie ein kleiner Welpe. Doch trotzdem ist er ein guter Kämpfer, aber auch stur. Er ignoriert Gefahren und steckt dann immer wieder in der Patsche, aber sein Instinkt hilft ihm immer wieder raus. Rites hat keine Probleme im Rudel, und auch keine mit den Wölfen, die einen höheren Rang haben. Rites ist ein guter Freund, er hilft auch gerne und liebt das Leben und genießt es auch. Aber er kann manchmal aggressiv werden und sogar ein Rudelmitglied angreifen, aber das passiert selten. Rites liebt die Dunkelheit, besonders wenn der Mond auf sein Fell scheint. Er passt gerne auf was in der Nacht so passiert und tanzt heimlich im Regen. Aber was er einfach nicht ausstehen kann, sind die Menschen, wie herzlos und seelenlos kann man nur sein, denkt er immer wieder. Aber Menschen sind nicht das Einzige, was in stört. Die Hitze mag er überhaupt nicht. Sein größter Wunsch ist es, ein Rudel anzuführen, aber er hat Angst davor, dass er ein schlechter Anführer wird oder seine Freunde im Stich lässt.






Mutter:Irasis
Vater: Noctur
Geschwister: Argon, Liray, Aysia, Nora und Ziraly. (Alle Lebend außer Aysia)


VERGANGENHEIT
Rites war ein guter Freund und er hatte keine Probleme mit allem, er hatte ein gutes Leben bis auf den einen Tag, an dem er sich geschworen hatte, nie wieder ein Familienmitglied, Rudelmitglied oder einen Freund im Stich zu lassen. Es fing damit an, dass seine Familie ein Spaziergang durch das Revier machte, da war Rites noch jung, klein und unerfahren. Aber er war immer für Andere da.

Aber plötzlich tauchten Menschen auf, aber gottseidank flohen die Wölfe, bis auf Aysia, sie würde betäubt und in einen Käfig gesteckt. Rites wollte ihr helfen, er wollte sie befreien, aber seine Familie hielt ihn davon ab. Als Aysia wieder zu sich kam, wollten die Menschen in den Zoo fahren. Rites sah Aysia an. ,,AYSIA, warte ich komme zu dir'' rief er ohne seine Familie zu beachten und sprang auf den Wagen. Er versuchte es mit all seiner Kraft aber er schaffte es nicht. ,,Warum helft ihr mir nicht? Sie ist meine Schwester!'', fragte er die anderen. Also halfen Alle, aber der Käfig ging nicht auf, plötzlich fuhr der Wagen. Aber er hielt an, die Menschen kamen raus. Rites aber schaffte es im letzten Moment Aysia rauszuholen.
Aber die Menschen schossen auf Aysia und sie starb, Rites lief weg aber weinte gleichzeitig.
,,Aysia, Aysia, ich werde dich vermissen'' flüsterte er immer wieder.
Seine Familie trauerte ebenfalls, doch Rites gab sich selbst die Schuld und schwor, dass er niemals mehr einen Freund, Rudelmitglied oder Familienmitglied im Stich lassen wird.



BILDERQUELLE: Dawnthieves



Zuletzt von Rites am Mi 22 Mai 2013 - 19:12 bearbeitet; insgesamt 13-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

Mi 22 Mai 2013 - 19:17

Okay, du hast immer noch nicht alle Fehler berichtigt, so wie "Hitze" oder die vielen "Aber"s, dennoch gebe ich dir jetzt mein WoB und erlöse dich Very Happy Ich korrigier das dann noch. Angenommen und verschoben!

_________________________________________________________________________


Alsbald stieg empor und verbreitete sich um mich her der Friede und das Wissen, das über alle Beweisgründe der Welt hinausgeht,
Und ich weiß, daß die Hand Gottes die Versicherung der meinigen ist,
Und ich weiß, daß der Geist Gottes der Bruder des meinigen ist,
Und daß alle Männer, die je geboren, auch meine Brüder sind, und alle Frauen meine Schwestern und Geliebten ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Mi 22 Mai 2013 - 21:35

Ja danke Alaska Very Happy

Jetzt seh ich mal zu, das ich mich anschließe ^^
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten
 

Rites - Fertig

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Wie umgehen mit Schicksalschlägen?
» Ganz schön fertig mit den Nerven
» Fix und fertig

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sturmtänzer :: The Pack :: Rudelmitglieder :: D I E. E H E M A L I G E N-