WEISST DU, WAS ES HEISST, EIN WOLF ZU SEIN?
INFORMATION

"love will not break your heart but dismiss your fears"


Fremder? Was führt dich dein Weg hierher? bist du etwa gewillt, dich anzuschließen? Nun streuner, es bleibe dir überlassen. Und doch weiß ich, dass auch du, den Ruf nicht ignorieren kannst...

Forengründung

16. April 2009

AUfnahmestopp

inaktiv


RUDEL

"as brothers we will stand and we'll hold your hand"

Rudelstand

4 Fähen | 6 Rüden

TEAM


ALASKA # SADEC # NAADIR



PLOTLINE

"And you rip out all I have Just to say that you've won"



Der Frühling ist gekommen und verbirgt mit seiner blühenden Schönheit die Gefahren der Zukunft. Blauäugig wandert das Rudel durch die Berge, ohne zu ahnen, was sich hinter den Gipfeln verbergen mag. Eine Lawine? Ein feindliches Rudel? Gewiss ist: Die Zukunft hat noch ein Ass im Ärmel.
FOLGE DEM RUF DES WINDES UND FINDE DIE FREIHEIT

Austausch | 
 

 Kapitel 4/ Welpenstube

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 12 ... 20  Weiter
avatarGast
Gast

Do 3 Sep 2009 - 20:17

Jicin hörte die Stimme der Fähe und kam zögerlich hervor. Sie senkte ihren Blick und zog die Schultern zurück, um zu zeigen, dass sie nichts böses wollte.
Es war klar, dass sie mich früher oder später entdecken würden. Ich war töricht und dumm

Sie spürte den scharfen Blick der Fähe auf ihr Ruhen. Sie musste die Alpha-Wölfin sein.
Es tut mir leid, in euer Revier eingedrungen zu sein, doch ich brauchte einen Ort zum ausruhen. Ich kenne keinen Nanuq und habe auch keine bösen Absichten

Sie versuchte sachlich zu bleiben, um sich nicht durch irgendwelche Untertöne in ihrer Stimme in Gefahr zu begeben.

[trifft auf die Alpha-Wölfin / entschuldigt sich für ihr eindringen in das Revier und erklärt dieses verhalten]
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Do 3 Sep 2009 - 20:23

Momala roch einen fremden geruch und öffnete seine Augen.er sah Alaska und Ayita und Sheena und eine fremde Fähe.er raffte sich auf und trotete neben Alaska.Er sah müde die fremde Fähe an und knurrte dann.Er stellte seine Rute auf und sein Nackenfell sträubte sich.Er sagte aba nichts.Er überlies sowas lieber Alaska.Er guckte auf Alaska und wartete dann darauf das die fremde Fähe auf Alaskas frage antwortete.Er setzte sich hin und legte sich über das Fell.

[neben alsaka schaut die fremde fähe an]
Nach oben Nach unten
avatarShenna
Beta

Do 3 Sep 2009 - 22:42

Shenna hatte die ganze zeit in sich verbracht, ihre seele nach antworten auf ihre Zahlreichen fragen durchsucht...doch ohne erfolg...in dieser zeit hatte sie ihrem Körper freieh handlung gegeben...jedoch nichts was um sie herum geschah mitbekommen. DOch nun kahm sie zurück. Sie blinzelte und das leben kehrte in ihre augen zurück, sie hatte keine ahnung wo sie sich befanden...nochnichtmal mit wem...verwirrt sah sie sich um als sie alaskas stimme hörte machte ihr herz einen freudensprung. und im nächsten augenblick stand sie neben der Alphera. Und blickte kühl auf die neue herab. Wenn jene auch nur eine falsche bewegung tun würde...ein falsches wort...und sie würde keine zeit mehr haben es zu bereuhen...Shenna wusste nicht was mit ihr los war...doch...ihrgendwas hatte sich verändert...Alaska...sie sah kurz zu der alphera...und ihr blick sprühte von wärme und liebe, dann war sie sich sicher...das leben in Alaskas körper war kurz davor...das licht der welt zu erblicken...und Shenna...fühlte sich als ob sie selbst kurz vorm werfen währe. Ihr blick wurde wieder eiskalt und fixierte die neue, ihre nackenhaare stellten sich einwenig auf, ja villeicht war sie überforsichtg...doch Alaska war ihr das wichtigste auf der erde...neben Zorro und dem Rudel.
Ihr blick stach sich in den der neuen, und machte ihr ohne umschweife klar das jede falsche bewegung ihren tod beudeuten konnte

( bei alaska/ besieht sich die neue/ ist gereizt)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Fr 4 Sep 2009 - 15:10

Jicin bemerkte die scharfen und bedrohlichen Blicke der anderen Wölfe und duckte sich ein wenig. Die Drohung der Fähe war eindeutig. Normalerweise würde sie an dieser Stelle anfangen zu knurren, doch sie unterdrückte ihren Instinkt und verließ sich auf ihren Verstand.
Das Rudel war in der Überzahl. Auf einen Kampf wollte sie es nicht ankommen lassen.
Nervös blickte sie zwischen den Rudelmitgliedern umher.

[ist nervös und duckt sich ein wenig vor den Rudelmitgliedern]
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 4 Sep 2009 - 15:29

Momala sah das die fremde Fähe sich etwas unwoll in ihrer Haut vorkamm und deshalb sagte er."Du brauchst dich nicht zufürchten wir tuhen dir ja nichts wenn du uns nicht angreifst kein Späher und in keinem Rudel." Er guckte zu Alaska.Dann guckte er wieder zu der fremden Fähe.Und hoffte das sie endlich was sagte.Er guckte zu Shenna die woll wieder ganz da war.Dann zu Ayita ,dann wieder zu Shenna sie schien etwas gereizt.Dann sagte er."Shenna du sollst die neue niht gleich so verängstigen das sie gleich wieder umkehrt.Wir sind doch in der Überzahl und es wrden wahrschein viele im Rudel Alaskas leben bis auf den Tod verteidigen."Er sah wieder zu Alaska und dann zu der fremden Fähe die innen immer noch eine Antwort schuldig war.

[bei alaska ayita sheena redet auf die fremde fähe ein redet mit sheena wartet auf eien antwort]
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 4 Sep 2009 - 16:01

Der Schwarze hatte die Augen geschlossen. Tränen glitzerten in seinen Augenwinkeln und Conversano öffnete ein Augenlied, als er die fremde Fähe hörte. Wenigstens wurde das Rudel nun für einen weiteren Wolf bereichert ... andererseits ... Wenne r ginge ... und diese Fähe kam, dann ... Er schloss erneut die Augen, schluckte schwer und erhob sich schließlich. Er trat zu Zaphira und Kaya. Er lächelte, doch es wirkte wie versteinert.

Tut ihr mir einen Gefallen?

meintee r leise und spürte, wie ihn die Kraft zu verlassen drohte. Also baute er sich wieder etwas auf, richtete seinen festen Blick auf Beide und schluckte erneut. Er hatte lange genug darübe rnachgegrübelt, doch e smusste sein. Sano war sich sicher. In gewisser Weise ... todsicher.

Sagt Alaska, dass es mir Leid tut, aber ich verlasse das Rudel. Ich zweifle nicht daran, dass du, Kaya, eine hervorragende Jotafähe bist und du Zaphira wirst dich wunderbar in das Rudel integrieren. Aber ich werde ... einen alten fehler begleichen ... ich werde gehen und nicht zurück kehren ... es war schön, sagt das Alaska ... und auch Momala, einverstanden? Sie sollen sich jetzt gut um die Welpen kümmern ... um das Rudel ... nicht um einen psychisch zerstörten Wolf ... ich werde zu den menschen gehen ... zu der Familie, deren Tochter ich tötete ... und sie werden mich töten, daran besteht kein zweifel. Doch so werde ich wenigstens in die ewige Weite eingehen können. Ohne Gewissensbisse. Und vielleicht ... vielleicht sehen wir uns wieder, wenn die Zeit für euch reif ist ...

Er lächelte erneut, eine einzelne Träne rann aus seinem Augenwinkel und wortlos drehte er ab. Seine Läufe trugen den Rüden in die Dunkelheit des Waldes, stets der Spur folgend, die das Rudel hinterlassen hatte. Seiner vergangenheit entgegen. Kurz blieb er stehen, drehte sich um udn war versucht, zu heulen. Doch Momala und Alaska solltens ich auf eine Aufgabe konzentrieren: aufd as Rudel und deren Wachstum. Nichta uf ihn. Also verschwand er lautlos wie ein Schatten ... als wäre er nie dagewesen ... zurück blieb lediglich ein Geruch ...


[letzer Beitrag Sanos: bittet Ira & Kaya, seine NAchricht zu überbringen/verlässt das Rudel]
(PS: für Sano kommt jemand neues Wink )
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 4 Sep 2009 - 18:35

Leila döste ruhig und lächlete beim gedanken an die Wlepen. Doch dann war da die neue Fähe und Leila schlich zu Incha herüber.
Hey weißt du wer das ist? fragte sie ihn gelassen und lächelte ruhig.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 4 Sep 2009 - 18:36

(leila ortsangabe bitte)
Nach oben Nach unten
avatarShenna
Beta

Fr 4 Sep 2009 - 19:17

Shenna hörte Momalas worte, und ihr wütendern blick traf den Alpha. Was die Fähe sofort bereute er konnte ja nichts dafür also sah sie ihn entschuldigend an. Doch ihre stimme war ziemlich barsch als sie antwortete.
Ich weiss das sie es nicht überleben würde und das das ganze rudel alaska verteidigen würde...doch SOLL SIE VON ANFANG AN KLAR WISSEN DAS WENN SIE AUCH NUR DARAN DENKT ES ZU VERSUCHEN SCHON ZERFLEDDERT AUF DEM BODEN VERTEILT HERUMLIEGT! Shenna`s worte waren mit absicht sehr laut und barsch, die Fähe sollte ruhig wissen das shenna nicht zögern würde ihr die kehle heruszureissen falls diese auch nur den geringsten verdacht auf feindseeligkeit gegenüer alaska zeigte.
Sie schnaubte wütend, und sah momala an. Doch sie konnte nicht lange wütend bleiben wenn sie ihn ansah mit etwas milderer stimme sorach sie nun zu dem alpha.
Ich weiss nicht was los ist...ich hab einfach riesen angst um alaska...und um die welpen...bald sind sie da...und diese fähe könnte sie verletzten...sie könnte die Babys in gefahr bringen! Ohne es zu merken war ihre stimme wieder barsch und schneidend geworden. Und in ihrern augen blitzte wieder der hass und die wut. Nein sie hatte nichts gegen die fremde, jedoch gegen alles indem sie eine gefahr für alaska und die welpen sah. Sie schleuderte einen weiteren warnenden blick zu der Fähe, und stellte sich ganz na an alaska.
Als ihr bewusst wurde wie sie wohl gerade dreinblickte, musste sie beinahe grinsen...wenn blicke töten könnten...
Zum glück hatte shenna ihre furchteinflössende aura zum teil abgelegt...dort wo sie ihre vergangenheit zurückgelassen hatte.
Ein nervöser blick huschte zu Alaska dann zu der Fähe. Am liebsten hätte sie die Fremde angeknurrt sie solle gefälligst antworten...doch sie wusste das dies nicht so klug gewesen währe ...sie war ja eigentlich nicht ein " böser" wolf...auch wenn sie gerade so rüber kahm. Sie hielt sich im zaum und beliess es dabei die Fähe mit ihrem blick klarzumachen das sie sich in acht nehmen musste...sehr in acht nehmen...
...sie war einfach ein bisschen zur falschen zeit für shenna gekommen.

( redet mit momala/ bei alaska ayita und der neuen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Fr 4 Sep 2009 - 19:58

Momala guckte sie mit warmen Augen an um sie zu beruhigen, und sagte dann ."Ich kann aba leider nicht zulassen das du fremde Wölfe zerflederst nur wiel du glaubst das sie etwas böses tuhen will.Ich glaube das sie ehr ein nettes wesen ist und nicht so böse wie andere Wölfe auf der Welt.Aber ich weis es auch nicht wir werden sehen .Doch wie gesagt wen du eine fremde Fähe ohne grund angreifst werde ich mich dazwischen stellen wir brauchen uns keine Feinde schaffen oda?"Er sah wieder die fremde Fähe an und legte den Kopf leicht schräg und musterte sie.
Er hoffte aba auch das sie endlich antwortete.Er war zwar ein nettes Wesen doch er wusste das er wahrscheinlich zu nett war und er damit das ganze rudel gefährdete.

[bei sheena alaska ayita7redet mit sheena wartete auf die antwot von der fremden fähe]
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Fr 4 Sep 2009 - 20:26

Jicin verfolgte die Diskussion zwischen den Wölfen gespannt. Als der Rüde, sie tppte darauf, dass er der Alpha war, sie fragend anblickte, sprach sie mit entschlossener Miene.
Ich bin nicht gekommen, um euch oder eure Welpen zu verletzten. Ich habe keine böse Absichten.

Sie achtete immer noch genau auf ihren Ton und hoffte, dass sie bald die Zweifel der Fähe aus dem Weg geräumt hätte. Sie war zwar keine schlechte Kämperin, doch die Andere hatte etwas gefährliches in ihren Augen.
Sie erinnterte Jicin ein wenig an eine Fähe aus ihrem alten Rudel, mit der sie sich eigentlich gut verstanden hatte.
Bestimmt ist sie ganz nett, wenn man sie näher kennt. Bei Welpen wäre ich genau so agressiv.

Sie schluckte und lockerte ihre Haltung ein wenig.

[erklärt, dass sie nichts böses vor hat / erinnert sich an eine ähnliche Fähe wie Shenna aus ihrem alten Rudel]
Nach oben Nach unten
avatarShenna
Beta

Fr 4 Sep 2009 - 22:09

Shenna sah Momala an, einwenig verwirrt.
Momala...ich habe nie behauptet sie grundlos anzugreifen...nur wenn sie anzeichen gibt Alaska etwas zu tun...du weisst das ich nie grundlos jemanden verletzten würde...du kennst meine vergangenheit...ich könnte nicht... Shenna biss die kiefer zusammen. EIn leidender ausdruck schlich sich in ihre Augen als sie an ihre vergangenheit dachte. Dann schüttelte sie den kopf und sah wieder zu der Neuen. Als jene nun sprach spannte Shenna jeden einzelnen muskel an. Sie durchsuchte jedes ihrer worte, jeder klang ihrer stimme nach einer spur aggresivität. Sie erwartete jederzeit einen angriff... doch dies geschah nicht, ihre worte waren klug gewählt, ihre stimme...war klar und deutlich...und hörte sich nicht nach einer lüge an...ihre worte wirkten besänftigend...Shenna entspannte sich einwenig, dennoch nicht völlig. Sie glaubte der Fremden...aus irgendeinem Grund...dennoch war sie wachsam, doch der Ausdruck ihrer augen hatte sich verändert...sie sah nicht mehr aggressiv aus...sondern nur noch wachsam...und interessiert. Ein erleichtertes lächeln breitete sich zögernd auf ihrem gesicht aus, jedoch nur kurz, denn sofort wurde sie wieder ernst. Sir rieb ihren Kopf an Alaska...und wartete darauf das die Alphera sprach.

( Bei alaska, Ayita, Momala Jicin/ entspannt sich einwenig/ hört Jicin zu/ wartet auf alaskas worte)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarIncha
Delta

Sa 5 Sep 2009 - 9:43

Incha bemerkte, wie Leila zu ihm kam. Nein, ich kenne diese Fähe nicht. Sie war am anderem Seeufer.
Beruhigend leckte er Leilas Fell. Er wollte nicht, dass sie sich irgendwie aufregte! Man konnte ja nie, wissen, was dann passieren würde und Incha wollte kein Risiko für sie oder die Welpen eingehen.

(bei Leila/leckt ihr das Fell)

_________________________________________________________________________



"Es ist nur ein Traum. Träume können verdammt wehtun."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatarGast
Gast

Sa 5 Sep 2009 - 9:50

Leila guckte ihn lieb an.
Ja warscheinlich will sie uns beitreten!
sagte Leila ruhig und gelassen.
Dann legte sie sich hin und schloss die Augen. SIe versuchte zu schlafen.
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Sa 5 Sep 2009 - 10:03

(Leila nochmal bitte setze die ortsangabe unter deinen bericht sonst werde ich in ganz einfach so oft löschen bis du es dir merkst]
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Sa 5 Sep 2009 - 12:01

Zaphira blickte verwirrt auf, als Sano's sanfte, aber traurige Stimme an ihr Ohr drang. Wieso wollte er sie verlassen? Er bat sie, Alaska und Momal Bescheid zu sagen und sagte, dass es ihm Leid tue, aber er nicht ewig vor seiner Vergangenheit davon laufen könnte. Als Conversano davon sprach, zu sterben um seinen Mord an einem Menschen rächen zu lassen, musste Za weinen, was Sano nicht mehr sah, da er sich längst abgewandt hatte. Trotzdem heulte sie laut und voller Schmerz Sano! Ich...nein...Wir werden dich nie vergessen, vorallem ich, weil du mich gerettet hast. Ich werde dich vermissen, sei stark und finde deine Bestimmung! Za hatte große Worte gsprochen, was sie gar niht von sich gewohnt war und sie schaute sich um und bemerkte erst jetzt den Tumult, der durch das ganze Rudel ging. Eine Fremde stand Alaska und Shenna gegenüber und erklärte, dass sie nicht von einem anderen Rudel sei und auch nicht die Absicht hätte, den Welpen etwas zu tun. Meine Welpen dachte Ira zufrieden und schleckte den dreien liebevoll über de Schnauzen. Sie drängten sich noch enger an sie und Butter trank nochmal Milch. Zaphira beschloss, nicht aufzustehen und sich nicht einzumischen, schließlich war ja der Alpha auch gerade zurückgekommen und das konnten sie zu zweit besser lösen, als wenn sie sich jetzt noch dazustellte und die fremde Fähe noch mehr verwirrte.

[Zaphira hört Sano | ist traurig | verspricht ihm, dass sie ihn nie vergessen werde | bemerkt die fremde Fähe und den Tumult, der durch das Rudel geht]
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Sa 5 Sep 2009 - 12:51

Momala senkte den Kopfund sagte zu sheena. Ich weis Sheena.Ich habe sie nicht vergessen Entschuldigung.Es tut mir Leid das infrage zustellen" Momala wand sich an die fremde Fähe und sagte:"Wenn du in unser rudel eintreten willst habe ich nichts dagegen und ich glaube auch Alaska nicht." Momala wandte sich an alaska und fragte:"Oda Alaska hast du was dagegen sie aufzunehmen ich rieche keinen fremden Rudel geruch an ihr"
Momala guckte die fremde Fähe an und wartet auf eine Antwort der fremden Fähe.

[Bei sheena alaska ayita wartet auf eine antwort vn der fremden fähe rede mit ihr alaska und sheena]
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

Sa 5 Sep 2009 - 17:42

Shira verlies das Rudel stumm sie hatte hier keien Freunde gefunden und ihr einzigerfreunnd hatte sie schon verlassen so ging sie und lies die Sturmtänzer hinter sich uauf der Suche nach einem anderen besseren rudel

[verlässt das rudel]

(shira verlässt das rudel da sie keien lust mehr hat)
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 6 Sep 2009 - 8:52

SANOO ??????? Kaya schaute ihn an. Sie stellte sich vor ihn, sie lief um ihn herum, bis sie schließlich vor ihm auf den Boden sank...
Sie schaute zu ihm hoch und schluckte schwer.
Ver..versprichst du m..ir das du zu..rück ko..mmst wen..n sie di..ch ni..cht t..öten so..ndern d..ir ver...zeihen ???

Sie wischte sich eine träne aus dem augenwinkel. Sie wusste nicht warum , doch sie hatte den Jota Wolf unglaublich lieb gewonnen !! Sie wollte nicht das er geht, denn er war für sie ein sehr, sehr guter Freund geworden. Sie schaute ihn an.
Und blinzelte. Viel Glück !! Sagte sie...

Dann lief sie so schnell sie konnte in eine Ecke am See und weinte bitterlich. Wie konnte er nur gehen, nach all ihren Versuchen ihn aufzubauen... Sie hatte versagt, das stand in diesem Moment sowas von fest !!!

( bei Sano / weint bitterlich )
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 6 Sep 2009 - 10:10

Leila blinzelte nochmal und sah die weinende Kaya.
Sie stand auf und ging zu ihr.
Leila legte sich neben sie und lächelte.
Hey ich könnte verstehen wenn du nicht reden willst dann geh ich wieder aber naja.. was ist denn los?
fragte Leila so lieb sie konnte und stupste ihre freundin an.

[ bei Kaya/ versucht mit ihr zu reden]


Zuletzt von Leila am So 6 Sep 2009 - 18:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 6 Sep 2009 - 14:43

Ayita trottete gelassen der Spur des Rudels nach, im Moment kam sie nciht mehr ganz so mit, dauernd war das Rudel getrennt oder weg oder am rennen... Das war ihr echt zu nervíg... Irgendwann kam sie beim Rudel an und sah das die eine ihre Welpen hatte, und dann hörte sie nur noch alaska ruf und sie lief zu ihr hinüber, und sah noch eine Fähe, sie warf ihr eine Freundlichen Blick zu das sie direkt an der Haltung des Wolfs schon keine bösen absichten erkannte, Hallo Fremde Fähe, sag wie ist denn dein Name? Mich nennt man Ay.... Sie blieb geduldig stehen und blickte sich einmal um, gerade sah sie noch Sano verschwinden, und das KAya ihm nachweinte hiess wohl das er das RUdel verlassen hatte, sie heulte ihm hinterher : Pass auf dich auf Jotarüde und erinnere dich an die Zeit bei uns im Rudel! Du bist und bleibst ein Sturmtänzer, erinnere dich du bist eins mit uns!
Dann bemerkte sie auch Zandors und Shiras Fehlen und bedauerte es so wenig von den beiden gewusst zu haben aber vllt haben sie zusammen irgendwo ihre Welpen bekommen und bauen sich ein neues Rudel auf.... Wo war Zar?
Sie heulte einmal kurz auf als Auffoderung zu ihr zukommen, und Lynn zu suchen... Diese junge Fähe steckte in letzter Zeit sonst wo...

(alleine, bie Alaska, ruft Sano hinterher, ruft Zar etwa szu, sucht Lynn, begrüsst die Neue, bemerkt Shi und Zans verschwinden)
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 6 Sep 2009 - 18:46

Kaya schaute auf und schniefte.
Sano... er ist weg...!! Sie schaute Leila an...
Naja... Er war doch ein guter Freund... Er war außer euch Fähen mein bester Freund. Wir haben über so vieles geredet... Ich habe versucht ihm zu helfen damit fertig zu werden... Und... und er hat es nicht hingekriegt... Ich habe auf ganzer Linie versagt... Als Freundin und als Jota-Fähe... Ich hätte mich da mehr reinhängen sollen... Er war zuviel alleine... Doch ich habe nur auf Za geachtet...Kaya blickte Leila an.
Sie schaute sie an und schaute auf ihren bauch und lächelte sie freute sich das es anscheinend auch bei Leila nicht mehr SO weit entfernt sein konnte.
Dann schaute sie auf und schaute sich um...
WO UM HIMMELS WILLEN WAR SHIRA ?????????????????????
KAYA STAND AUF UND HEULTE LAUT !!!!!!!!
warum verließen alle das Rudel ?? sie hatte sich so mühe gegeben alle zusammen zuhalten. Sie hatte eine familie und sie zerfiel...
Kaya ließ sich auf den Boden sinken und weinte einfach weiter...
Doch dann merkte sie das SIE die Jota fähe war... Natürlich hatte sie das schon vorher gewusst, doch nun merkte sie das sie etwas Tun musste sie musste aktiv werden. Sie stand auf.
HHAAAALLLOOO ???? heulte sie um auf sich aufmerksam zu machen...
Ich weiß nicht ob ihr es schon bemerkt habt, aber uns haben noch zwei weitere Sturmtänzer verlassen. Sano... kaya schniefte ... er war immer ein guter Freund für alle... Wünschen wir ihm das beste. Und Shira... Ich denke mal sie wird ein eigenes Rudel gründen. Wir wünschen ihr auch dabei viel glück. Doch war es nicht schon vorher Zeit zu erkennen. Wir wollen es nicht wahrhaben aber Sturmtänzer, wenn wir so weiter machen , dann werden wir auseinander fallen ! Kaya rannten die Tränen in Strömen von den Wangen, doch sie schluchzte nicht. Ich dachte schon als Sano mit euch geredet hat habt ihr es eingesehen... Mir gehen die Ideen aus, was kann ich tun, um euch zusammenzubringen. Wir sind EIN rudel... nicht sechs oder sieben kleine !!! Sie schaute nacheinander zu Ay und Zar, Leila udn Incha, und Shenna und Alaska. Wir können es schaffen wenn wir es wollen. Denn ich bitte euch wer es nicht will hat hier nichts zu suchen. Entschuldigt meine Worte. Aber ich bitte euch. BITTE STRENGT EUCH AN.
Aus Kaya sprach die pure Verzweiflung. Sie konnte nicht mehr. Sie legte sich hin, udn wartete einfach schweigend ab.

( merkt das auch Shira weg ist / redet mit Leila / Heult weiter weil sie merkt das das Rudel zerfällt / rafft sich zusammen )
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 6 Sep 2009 - 18:56

Jicin spitzte die Ohren, als sie das Angebot des Alphas bekam, in das Rudel einzusteigen. Ihr war schon lange keine solche Option mehr Möglich gewesen und sie spürte die Freude die in ihr hochstieg.
Mit einem nervösen Seitenblick begutachtete sie die Fähe, die ihr vorhiin gedroht hatte, doch ihre Haltung und ihre komplette Ausstrahlung hatte sich geändert. Jetzt wirkte sie nicht mehr so... brutal.
Mit einem Lächeln im Gesicht blickte sie zu Boden.
Oh ja, sie würde wirklich gerne diesem Rudel beitreten, sie spürte diesen Wunsch tief in ihrem Inneren. Doch etwas hielt sie zurück, einfach "JA" herauszuschreien. Es war ein Gefühl des Misstrauens. Sie wusste nicht, wie die Rudelmitglieder sie behandeln würden und wollte sich nicht einfach auf das Rudel einlassen.
Eine andere Fähe, die sich als "Ay" vorstellte kam dazu. Sie begrüßte Jicin freundlich.
In dem Moment, als sie nach ihrem Namen fragte, festigte sich Jicin´s Entschluss.
Ich würde gerne eurem Rudel beitreten., sagte sie mit fester Stimme.
Mein Name ist Jicin.

[denkt nach / entschließt sich, dem Rudel beizutreten]
Nach oben Nach unten
avatarGast
Gast

So 6 Sep 2009 - 19:37

Leila sah ihre freundin tröstend an.
Sie lauschte den worten die sie an das Rudel gewamdt sagten und dann ging sie zu ihr.
Hey Kaya! sagte Leila aufmunternd Du hast echt Mut bewiesen und du bist die stärkste und beste Jota-fähe
die ich kenne. Du hast allen gezeigt, das du särke besitzt, die nur du hast.
Und ich finde, du solltest nicht dem Rudel sagen das es dir Leidtut, sondern das Rudel sollte Dir sagen das sie froh sind, dich in ihrem Rudel zu haben. Und ich fange jetzt mal damit an. Kaya du bist eine einzigartige fähe und nur du hältst das Rudel zusammen und du solltest dich nicht immer nur runter machen! Du bist Toll so wie du bist und wenn du dich jemals ändern würdest wärst du nicht mehr Die kaya, die meine beste Freundin geworden ist!
Leila lächelte und sah Kaya an.

[bei Kaya/ redet mit ihr]
Nach oben Nach unten
avatarAlaska
Alpha

So 6 Sep 2009 - 21:11

Alaska spürte die volle Unterstützung von Shenna und dann auch Momala, der zu ihnen kam. Die fremde Fähe hatte scheinbar keine Ahnung von Nanuq und schien auch nicht feindlich zu sein. Unterwürfig, jedoch nicht ihne selbstvertrauen lag sie vor den Fähen und Moma. Shenna und Momala hatten wiede eine kleine Meinungsverschiedenheit.Shenna, schön dass du für mich da bist. Aber ich glaube sie will nichts böses. Und Jicin, ich schließe mich Momalas Vorschlag an. Schön, dass ich dich als Sturmtänzer willkommen heißen darf. Ich bin Alaska. Sie sah kurz zu Ay, die sich auch zu ihnen stellte und sich Jicin vorstellte. Nun, dann konnten sie sich ja wieder zu dem anderen Seeufer und dem Rudel begeben. Dann konnte Jicin sich allen vorstellen und musste nicht mehr so auf der kühlen Erde liegen. Alaska lächelte Jicin freundlich an und drehte sich dann um um wieder zu den anderen zu laufen. Da hörte sie kayas und Ayitas heulen zu Sano. Er war gegangen. Warum war er gegangen? Warum war er weg? Alaska hatte auch gemerkt, dass Zandor und Shira nicht mehr unter ihnen weilten. Die Alphera reckte ihr Haupt in die Luft um ein klangvolles und trauriges Abschiedsheulen erklingen zu lassen. Es galt ales dreien, sie hatte diese Wölfe schon sehr in ihr Herz geschlossen. Ihre Stimme mischte sich mit Ayitas und sicher würden auch noch andere des Rudels den Gammas und dem treuen Jotarüden hinterherrufen.
Zandor, Shira, Sano... schade dass wir euch auf diese Weise verlassen mussten. Wir werden euch niemals vergessen, ihr seid ein Teil von uns. Nun sind Zaphira mit ihren Welpen und Jicin ins Rudel gekommen. Trotzdem seid ihr imemr willkommen!!!
Alaska schenke kaya einen aufmunternden Blick, es war nicht ihre Schuld. Und Alaska roch schon den Geruch einer fremden Fähe im revier...

[bei shenna, ay, jicin und moma/ bittet jicin ins rudel/ geht wieder an die andere seeseite zum rudel / heult sano shira und zan hinterher / riecht arizona]

_________________________________________________________________________


Alsbald stieg empor und verbreitete sich um mich her der Friede und das Wissen, das über alle Beweisgründe der Welt hinausgeht,
Und ich weiß, daß die Hand Gottes die Versicherung der meinigen ist,
Und ich weiß, daß der Geist Gottes der Bruder des meinigen ist,
Und daß alle Männer, die je geboren, auch meine Brüder sind, und alle Frauen meine Schwestern und Geliebten ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten
 

Kapitel 4/ Welpenstube

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 20Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 12 ... 20  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» das Kapitel 53

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sturmtänzer :: Fairytale :: Rollenspiel :: C H R O N I K E N-